Green Me

Green Me Global Festival

Filmfestival in Berlin

9. Green Me Global Festival in Berlin

29.–31. Januar 2016

Ocean | Life | Water

9. Green Me Filmfestival in Berlin 2016

Wasser, eine der wichtigsten Ressourcen

Die ersten organischen Verbindungen sind vor etwa 3,5 Millionen Jahren in den Tiefen der Ozeane entstanden. Auch das menschliche Leben basiert auf der Entwicklung von ersten im Wasser lebenden Einzellern, aus denen dann komplexere Lebewesen entstanden sind.

Der menschliche Körper besteht bei Männern zu durchschnittlich 60% und bei Frauen zu 55% aus Wasser. Der Mensch kann ohne Nahrungsmittel recht lange auskommen, ohne Wasser hingegen nicht. Das diesjährige Festivalthema thematisiert nicht nur, dass der Mensch aus dem Wasser kommt, sondern auch, dass ohne Wasser kein menschliches Leben existiert.

Obwohl die Wasserversorgung ein fundamentales Grundrecht sein sollte, haben über eine Milliarde Menschen keinen direkten Zugang zu sauberem Wasser. Über zwei Milliarden Menschen verfügen nicht über sanitäre Anlagen. Gerade in diesen Ländern, werden zum Teil bis zu 90% der Wassers für die Landwirtschaft verwendet. Stattdessen wird Trinkwasser zunehmend kommerzialisiert und zu einer Ware gemacht.

Vor diesem Hintergrund ist es noch schwerer verständlich, wie sorglos, geradezu kriminell wir mit der Ressource Wasser umgehen. Wir verschmutzen Ozeane mit gigantischen Mengen an Plastikmüll und Chemie, die über Flüsse und Bäche in die Meere gelangt. Der weltweite CO2 Ausstoß führt zu einer Übersäuerung der Ozeane, was das Klima und den Artenreichtum unserer Erde maßgeblich beeinflusst.

In Deutschland liegt der pro Kopf Wasserverbrauch bei 120 Litern pro Tag, wovon nur fünf Liter für Kochen, Essen und Trinken verbraucht werden. Wofür verbrauchen wir also weitere 100 Liter Wasser pro Tag? Wie kommt es, dass die Herstellung eines Hamburgers über 2000 Liter Wasser verbraucht?

Das Green Me Festival bietet mit seinen Filmen und dem Kongressprogramm eine informative und kreative Plattform, um uns von diesen Problemen ausgehend den Lösungen zuzuwenden. Der Festivalthemendreiklang Ocean - Life - Water reflektiert unsere Abhängigkeit von einer der wichtigsten Ressourcen und soll die Erkenntnis durchsetzen achtsamer mit ihr umzugehen.

"Beim diesjährigen Green Me Filmfestival wurden über 30 unterhaltsame und richtungsweisende Dokumentarfilme und Spielfilme gezeigt, die sich mit den Schwerpunktthemen Themen Ocean | Life | Water beschäftigen.

Besondere Highlights waren in diesem Jahr der Dokumentarfilm des Oscar-Preisträgers Louie Psihoyos Racing Exction und der mit einem Emmmy Award ausgezeichnete Dokumentarfilm Mission Blue über die Arbeit der legendären Meeresforscherin Dr. Sylvia Earle.

Beim Green Me Congress wurden politisch und umweltrelevant hochaktuelle Themen diskutiert und der Green Me Marketplace bot neben der kulinarischen Versorgung ein interaktives Angebot. Die Gewinnerfilme wurden am Sonntag den 31. Januar 2016, abends auf der von Nina Eichinger moderierten Green Me Award Gala von prominenten Jurymitgliedern wie Sarah Wiener, Renate Künast und Mateo von Culcha Candela ausgezeichnet."

Green Me Festivalpräsident - Nicolai Niemann

Nicolai Niemann

Festivalpräsident
The Green Me Global Festival in Berlin, 2016

Programm

Das diesjährige Festival­thema thematisiert nicht nur, dass der Mensch aus dem Wasser kommt, sondern auch ...

Weiterlesen ...

The Green Me Global Festival in Berlin, 2016

Festivalfilme

Das Green Me Festival bietet mit seinen Filmen und dem Kongressprogramm eine informative und kreative Plattform ...

Weiterlesen ...

The Green Me Global Festival in Berlin, 2016

Jury

Ausgewählte Filme werden mit einem Award unserer Green Me Jury ausge­zeich­net. Die Auszeichnungen werden kategorisch zu den Themen ...

Weiterlesen ...

Folgen Sie uns in den sozialen Medien